Bauzaun - Absperrung und Werbefläche

posted am: 7 August 2017

Ein Bauzaun, zum Beispiel von Kommanditgesellschaft HANSA BAUSTAHL Handelsgesellschaft mbH & Co, bedeutet Schutz. Schutz vor ungebetenen Gästen und auch für das Personal auf den Baustellen. Denn nicht jeder Bereich ist für jeden Mitarbeiter geeignet und manchmal ist es einfach besser bestimmte Bereiche zu kennzeichnen oder gleich ganz abzutrennen.

Es gibt groß- und auch engmaschige Zäune. Die Auswahl der unterschiedlichen Arten von Bauzäunen, sollte auch gut überlegt sein, denn auch wenn manche günstiger sind, so bieten sie nicht unbedingt den Schutz, den man damit erreichen möchte. Engere Maschen bei einem Zaun zum Beispiel, machen das Klettern schwierig bis unmöglich. Ein Fuß findet einfach keinen Halt.

Auch die Stärke des Zauns ist wichtig. Denn es gibt solche mit weichen Streben und welche mit starken und robusten Verstrebungen. Zäune auf Baustellen sollten besonders stabil sein. Hier ist es auch wichtig, dass die Standpfosten entsprechend groß und schwer sind. Bei einem Zaun, der eine längere Zeit Abgrenzen und Schützen soll, ist auch der entsprechende Korrosionsschutz von Bedeutung. Ist der Zaun verzinkt, kann er jahrelang genutzt werden. Die meisten Bauzäune sind vom gleichen Maß.

Sie sind zwei Meter hoch und dreieinhalb Meter breit. Die kleineren Zäune sind nur 1,20 Meter hoch, aber genauso breit. Die Zaunelemente werden in die dazugehörigen Standpfosten gesteckt und über Schellen, Haken oder Ösen miteinander verbunden. Man kann sich ganz einfach aussuchen, wie lang der Zaun werden soll. Türen oder Tore lassen sich als spezielle und zugehörige Elemente einbauen, denn es gibt ja auch immer noch Menschen, die in diesen Gebieten arbeiten sollen. Es gibt offene Bauzäune und solche die geschlossen sind.  

Geschlossene sind entweder mit Folie, Holz oder Stahlblechen verkleidet. Vor allem bei Veranstaltungen, wie Konzerten oder Sportevents kommen diese zum Einsatz. Die Farbe und Gestaltung kann hier oftmals frei gewählt werden. Dies ist besonders beliebt, wenn Baustellen abgesichert werden, die auf Monate oder Jahre angelegt sind. In Städten wird bei Großbaustellen oftmals schon für die entstehenden Gebäude, Strukturen oder ähnliches geworben.

Sehr oft liest man "Hier entsteht..." und genau diese Worte lassen Anwohner ein bisschen gütiger mit den langfristigen Baustellen umgehen. Bauzäune werden aber auch manchmal als reine Werbefläche genutzt. Ein Unternehmen kann so auf sich aufmerksam machen und/oder sich präsentieren. Planen aus PVC oder Mischgeweben dienen hier als Botschafter. Ob es dabei um den neuen Zoo, den nächsten Discounter oder Werbung für die Bauzaunfirma geht, spielt dabei keine Rolle. Druckereien fertigen oft auf Wunsch die passende Lösung für den Bauzaun. So sieht jeder Passant, jeder Anwohner und jeder Tourist, wer es macht, worum es geht und was auf ihn/sie wartet. Die Vorfreude kann steigen und der Bereich ist gesichert.

Teilen

letzte Posts


Archiv

2017